Dienstag, 31. Januar 2012

BB Cream von Kiko: Erster Eindruck

Hallo ihr Lieben,

wie versprochen gibt es nun einen ersten Eindruck zur neuen BB Cream von Kiko.
Wer mir auf Twitter folgt, weiß, dass ich sehr neugierig auf diese BB Cream war, da ich mir eine Alternative zum Import aus Asien erhofft habe.

Als Nuance habe ich die 03 Rose gewählt, da sie auf der Hand aufgetragen gut passte und einen frischen Ton gezaubert hat. 

Ich habe die Creme im Laden bereits auf der Hand geswatcht und fand sie recht gut deckend. 
Leider ist dies im Gesicht und vor allem bei normalen Tageslicht nicht der Fall. 

Vielleicht hatte ich auch zu hohe Erwartungen an das Produkt, aber bis auf die Tatsache, dass ich mit BB Cream etwas mehr Farbe im Gesicht habe, hat sich da nicht viel getan.
Soll heißen: "Bräunt" ohne dabei zu decken. 

Außerdem brauche ich hier viel mehr von dem Produkt, da sich die Pigmentkapseln erst beim Einreiben öffnen und dann meistens schon eingezogen sind.

Die "Perfect Cover" von Missha deckt hingegen so gut, dass ich weder Concealer noch Puder für mein Alltags-Make-up benötige. 
Des Weiteren reicht hier wenig Produkt um viel Wirkung zu erzielen.

Ich habe ein paar Vergleichsfotos gemacht, allerdings auf meiner Hand. 
[Entschuldigt die trockene Haut, aber bei der Kälte hilft keine mir bekannte Handcreme (Wenn jemand einen Tipp hat, bitte bitte her damit ;-) )]

Handrücken ohne BB Cream.

 So sieht die Creme aus, wenn sie aus der Tube kommt.

 Die Pigmentkapseln öffnen sich erst nach längerem Reiben.

Hier ist die Kiko BB Cream fertig eingezogen.
Außer, dass die Haut etwas bräunlicher wirkt, kann ich keinen nennenswerten deckenden Effekt erkennen.


Und hier zum Vergleich die "Perfect Cover" von Missha:


Hier erkennt man die Deckkraft schon eher, oder?

Ich werde die BB Cream natürlich weiterhin testen und im Anschluss eine Review dazu schreiben, um euch mein endgültiges Fazit mitzuteilen.

Wer die BB Creme von Kiko testen möchte, dem würde ich vor dem Kauf empfehlen (falls ein Store in der Nähe ist), sich die Creme im Gesicht auftragen zu lassen und das Ergebnis dann bei Tageslicht zu begutachten.

Habt ihr die neue BB Cream von Kiko bereits getestet?
Wie findet ihr den ersten Eindruck?

Kommentare:

  1. schaaaade, brauche ich also nicht kaufen :D

    AntwortenLöschen
  2. Oh schade, dass die BB Cream nicht so gut deckt. Dann kaufe ich mir doch lieber die berühmte von Missha. ;)

    LG, Amilmarith

    AntwortenLöschen
  3. Hmm...ich halte eh nicht wirklich was von BB Creams, denke nicht, dass sie mir insgesamt an Deckkraft reichen würden ;)

    Gegen trockene Hände kann ich S&G Hand Food oder die Ureahandcreme von Balea empfehlen. Letztere ist echt sooooo gut!

    AntwortenLöschen
  4. Hm, scheint ja wirklich kaum eine Alternativen zu den BB Creams aus Asien zu geben.
    Ich teste zurzeit die von Skin79 in Gold und bin bisher zufrieden, die Missha hab ich hier auch noch liegen. ^^

    Das Problem mit den trockenen Händen habe ich aktuell auch. :( Ich glaube, bei mir hilft nichts außer dick Nivea Creme mit Baumwollhandschuhen.

    AntwortenLöschen
  5. Die Deckkraft der Kiko-Creme lässt echt zu wünschen übrig, ich habe sie im Laden getestet und war da schon nicht überzeugt, wollte ihr aber ne Chance geben, was ich lieber gelassen hätte...schade eigentlich.

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar. Ich freue mich über jeden Einzelnen! ♥
Kommentare, die nur der Eigenwerbung dienen, werden ab sofort nicht mehr freigeschaltet.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...