Samstag, 21. Juli 2012

[Bloggerserie] Seven days in different ways: Haare


Hallo ihr Lieben und herzlich willkommen zu Tag 6 unserer Bloggerkooperation!
Am heutigen Samstag haben sich alle ganz dem Thema Haare verschrieben.

Ich werde zum einen meine Pflege- und zum anderen meine Stylingprodukte vorstellen.

Zu meinen Haaren: Ich habe glatte, dünne aber viele Haare. 
Meine Naturfarbe ist aschblond (Straßenköterblond).
Derzeit würde ich meine Farbe als helles rotbraun mit karamellfarbenen Strähnchen bezeichnen (Ergebnis, wenn man von Dunkelbraun langsam wieder Richtung Naturhaarfarbe kommen möchte).
Mein größtes Problem sind die trockenen Spitzen, was ich zur Zeit auch nicht so wirklich in den Griff bekomme.

Ich wasche meine Haare alle 2-3 Tage und föhne nur, wenn es wirklich sein muss. Ansonsten lasse ich sie immer lufttrocknen. 


Meine Bürsten sind alle von Ebelin.
Bei nassem Haar nehme ich immer einen groben Kamm von Ebelin.
Zum Föhnen nehme ich immer die Skelettbürste von Ebelin oder eine Rundhalsbürste.
Abends bürste ich meine Haare mit einer Naturborstenbürste aus.

Pflege:





TIGI Bed Head epic volume: Shampoo & Conditioner




Da meine Haare so glatt und dünn sind habe ich mir vor ein paar Monaten die "epic volume"-Reihe von TIGI geholt. 
Es riecht lecker nach Erdbeeren und bringt wirklich Schwung in meinen Ansatz.
Das Shampoo gebe ich grundsätzlich nur auf den Ansatz, den Conditioner in die Längen.


L'Oréal  Ever Pure Farbpflege & Glättung





Diese Serie habe ich  mir auf Empfehlung einer Dame von MAC geholt, deren tolle Haare ich bewundert habe. 
Ich benutze es aber nur, wenn ich meine Haare offen tragen möchte. Hiermit werden sie wirklich schön glatt. 
Ich habe zwar von Natur aus glattes Haar, aber es ist zickig und hängt, wie es will. Mit dieser Serie bekomme ich es etwas besser in den Griff und die Haare bleiben in etwa so liegen, wie ich sie geföhnt habe.
Der Duft ist ganz anders, als der von der TIGI-Reihe, aber ebenfalls sehr angenehm und lange anhaltend.




Sante Brilliant Care Haarspülung





Diese Spülung habe ich mir gekauft, um mein Problem mit den trockenen Spitzen in den Griff zu bekommen.
Ich benutze sie aber nur ein mal die Woche als Kur oder ab und an als Leave-In für die Spitzen.
Auch hier muss ich den tollen Duft hervorheben. 
Ich habe sie jetzt seit etwa 1 1/2 Monaten und muss sagen, dass ich noch nie so eine tolle Spülung hatte. Sie macht die Haare so weich, ohne sie dabei zu beschweren. 
Meine Spitzen sind schon viel besser geworden.



TIGI Bed Head Ego Boost & Gliss Kur Ultimate Repair Express-Repair Spülung


Beides sind Leave-Ins, die ich aber nur sporadisch benutze, da mich beides nicht wirklich überzeugt hat. Ich werde es aufbrauchen, aber definitiv nicht nachkaufen.
Sehe einfach keine Wirkung auf meine Spitzen.
Da sie trotzdem irgendwie zu meiner Routine gehören, habe ich sie zur Vollständigkeit aufgeführt.



Styling:

Seit ich meiner Haare wieder länger habe, style ich sie eigentlich gar nicht mehr. 
Das liegt zum einen daran, dass ich zwischenzeitlich eine Übergangslänge hatte, bei der ich meine Haare nie offen getragen habe (außer zu Hause, aber da style ich dann auch nicht), und zum anderen, mag ich das Gefühl von Haarspray, Schaumfestiger und Co nicht gerne.

Nichtsdestotrotz habe ich einige Styling-Produkte, die hin und wieder auch bei mir Verwendung finden. Vieles sind aber Überbleibsel aus meiner Zeit, in der ich einen Kurzhaarschnitt hatte.




Got2b Schutzengel


Diese Hitzeschutzlotion benutze ich nur, wenn ich meine Haare föhnen möchte.
Dann aber konsequent jedes Mal.  


Haarspray -  Balea Voluminöses Haarspry & L'Oréal Elnett




Haarspray benutze ich sehr selten und nur, wenn meine Haar gar nicht so liegen möchte.
Das Balea habe ich mir zum Testen geholt, finde es aber nicht gut, da es sehr klebt. Werde es nur Aufbrauchen.

Elnett ist von der Wirkung her super! Es ist leicht und verklebt die Haare nicht.
Habe immer eine Flasche für alle Fälle zu Hause.
Für mich einfach das Beste Haarspray!


Wella Wellaflex 2-Tages-Volumen


Schaumfestiger benutze ich noch seltener als Haarspray.
Dieser hier ist aber echt gut und findet ab und an auch bei mir Verwendung. 
Ich denke, wenn meine Haare wieder länger sind und ich sie wieder öfter offen trage, wird er wieder etwas mehr Aufmerksamkeit bekommen.



Balea trend it up Push-up Mousse & L'Oréal Elvital Volume Collagen Ansatz Push-up Spray



Im Endeffekt von der Idee her zwei identische Produkte. Von der Wirkung her leider sehr unteschiedlich.
Man gibt Beides scheitelweise auf den Ansatz und föhnt dann über Kopf. 
Balea hat leider wenig Effekt und beschwert etwas.
Das Elvital ist wirklich ein tolles Produkt, um Volumen in den Ansatz zu bekommen.
Es ist viel leichter und beschwert nicht.



Das war meine Haarroutine. 

Ich bin gespannt, wie es bei den Anderen ist, schaut auch bei ihnen vorbei:

Soraya von In Love With Life 
Kat von Shades of Nature 
Shelynx von Der blasse Schimmer 
Lia und Giulia von Pink and Coral
Annika von The Life as Annika
Wie ist eure Haarroutine?

Kommentare:

  1. Ich bin auch nicht sehr überzeugt von diesen ganzen Leave-in Sprühkuren. Sie haben mir nie etwas gebracht und waren reine Geldverschwendung. Schade eigentlich!

    AntwortenLöschen
  2. @Lia: Das einzige, wofür sie gut sind, ist die leichtere Kämmbarkeit, aber die brauche ich dank der Sante-Spülung auch nicht mehr...
    Danke für deinen Kommentar!

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag TIGI auch und mach das mit dem Shampoo am Haaransatz genau so. Probier doch mal eines der Haaröle aus (Kerastase, Tigi hat jetzt auch eines für coloriertes Haar, das teste ich gerade oder Aldi hat auch ein sehr gutes!).

    Viel Erfolg beim wieder Naturton werden! Das kostet Geduld! Ich zögere es noch etwas heraus und ruh mich auf den roten Haaren aus, bis ich sie über habe -aber ich bin schonmal von rot wieder blond geworden und von braun auch... das hat gedauert... aber so schlimm war es eigentlich nicht.

    AntwortenLöschen
  4. Oho - ein Shampoo das nach Erdbeeren riecht <3 da könnte ich meinem geliebten Bananenshampoo ja fast untreu werden! Ich werde auf jeden Fall mal daran schnupper :)

    Das Balea Haarspray fand ich auch ganz schrecklich, es hat total geklebt und ich fand auch, dass die Haare damit fettig aussahen. Normalerweise werfe ich keine Produkte weg, aber das ging bei mir in die Tonne :(

    AntwortenLöschen
  5. @ Shelynx: Danke für den Tipp, bin gespannt auf deinen Bericht vom TIGI-Haaröl.
    Ich bin echt mal gespannt wie viel Geduld ich habe. Der Vorteil ist, dass meine Haare fast den Naturton haben, so dass nur ein kleiner Unterschied zum Ansatz ist.

    @Mrs. Mohntag: Bananenshampoo? <3 Ich muss unbedingt mal bei TBS schnuppern gehen. ;)
    Das Balea Haarspray steht hier für den Notfall & mein Freund benutzt es mit, ich hoffe es ist bald leer. Kann es kaum erwarten, die Flasche in den Mülleimer zu befördern! ;)

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar. Ich freue mich über jeden Einzelnen! ♥
Kommentare, die nur der Eigenwerbung dienen, werden ab sofort nicht mehr freigeschaltet.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...